Anguilla Local News

Begeisterung, Farben und sattes Grün übertraf alles letzte Woche. . . .

[Click to enlarge]
German translation by Hans Krähenbühl. Click here for English.
 February 15, 1999 - Site Map - Zum Vergrössern, Bilder anklicken

Erste Garten und Blumenschau

[Click to enlarge] [Click to enlarge]

In Anguilla wurde am 6. - 7. Februar 1999 die erste jährlich wiederkehrende Garten und Blumenschau im Ruthwill Auditorium und deren Gelände in The Valley durchgeführt. Lydia Gumbs vom ABC (Anguilla Beautification Club) hatte den Vorsitz anlässlich diesem Ereignis sie führte das fleissig arbeitende Team das zeigte was in Anguilla getan werden kann.

Das Blumenarrangement (Bild rechts) und die Orchideen (Bild links) aus örtlichen Gärten, die zum Wettbewerb ausgestellt wurden, waren Atemberauschend.


[Click to enlarge] [Click to enlarge]

Der Zweck der Schau war, diejenigen zu inspirieren, die in ihren Gärten trotz dem in Anguilla üblichen felsigem Grund, Schönheit und Farbenpracht lieben. Das grosse Bild in der Mitte zeigt eine delikate Orchidee, die jedoch ohne spezielle Sorgfalt gedeiht.

Die Schüler der Primarschule führten ein "beach bits collage" Wettbewerb durch, es wurde gezeigt wie Trockenheit unempfindliche Gärten angelegt werden, Kräuter, gegen Ziegenfrass residente Pflanzen, einheimisches Gärtnern, zusätzlich fanden sich Verkäufer ein, die Blumen und Pflanzen feilboten. Auch wurde eine Bustour nach dem "Cuisine Art Resort", Schminken, Spiele für Kinder, Essen, Trinken und vieles mehr geboten...


[Click to enlarge] [Click to enlarge]

Der anlässlich der Schau durchgeführte Wettbewerb verfügte über verschiedene Kategorien und zwar von "Blumenarrangement in Blumenkästen oder Vasen" bis zu "Miniatur Arrengement von Schnittblumen".

Erste Preise gewannen Mona Harrigan, Rowena Carty, Mrs Panzetto, Ronetta Fahie-Richardson, Euxodie Wallace (siehe Bild mitte links Desert Rose mit erstaunlichen Zwillings Wurzeln), Laura Richardson, Odette Richardson, Astrid Lewis (siehe Bild unten links),und Marva Thompson.

Die zweiten Preise errangen Jasmine Hodge-Thomas, Bernice Fahie-Richardson (siehe Bild unten links), Veronica Gumbs, Marjorie McClean, Luzh Gumbs und Catherine Rieman.




News Leckerbissen aus Anguilla

American Airlines Stillgelegt. Der Pilotenstreik der AA, die eine wichtige Verbindung zur Insel darstellt, hat letzte Woche die Reisen vieler Passagieren von und nach Anguilla stark beeinträchtigt. Inzwischen wurden die Flüge wieder aufgenommen.

Gecko ist ein 22' Glacier Bay Catamaran. Roddy and Susan Hays bieten Ihnen Fischen in Küstennähe und oder auf hoher See auf "tarpon, bonefish, wahoo und tuna". Sie haben Tarife per Std, Halbtags und Ganztags. Die Tackelung besteht aus Shimano/Calstar, GPS, VHF, fish-finder und Sicherheits Einrichtungen; Getränke und was zu Knabbern, alles ist Preis inbegriffen. Telephone: 1-264-497-8868.

Kunst Wettbewerb an der High School. Die von ACORN gespendeten Preise gingen an folgende Gewinner Daryl Thompson, $200 US; Jensen Gumbs $100; Davan Ruan $50.

Wallblake House Auktion. Eine Begeisterte Menge von rund 250 Anwesenden brachte trotz eines 30 Minuten dauerenden Stromausfall, in dieser Auktion, als erste dieser Art in Anguilla, mehr 20 000 US$ zusammen. Duzendweise wurden Gaben gespendet, ua. ein Stromaggregat (sehr angemessen), Gourmet Dinner's, ein Fernseher, ein Katamarran Trip, ein Rundflug zum Vulkan in Montserrat, ein Dinner von und mit Shamash und vieles mehr. Es war ein erfreulicher Abend.

Wahlen. Am 4. März; finden in Anguilla die Wahlen ins "House of Assembly " statt. Lautstarke Wahlveranstaltungen sind voll im Gange. In der Lokal Zeitung The Anguillian, findet man die Angabe von 6573 Wahlberechtigten.

Sail on "Bing". "Sandy Ground" anch Prickley Pear oder "Little Bay", inklusive Schnorchel Gerätschaften, eine Bar und Snacks. Sie bieten ebenfalls Hochsee Fischen nach "tuna, wahoo, sailfish, und shark" auf auf einem "31ft Trojan oder 26ft Cruiser". Telefon Neville Connor 1-264-497-6395 oder 1-264-497-5643.

Erkunde Anguilla auf dem Pferd. El Rancho Del Blues bietet Ausritte 1 Stunde zu 25$ und 2 Stunden zu 45$. Blowing Point.Telephone: 1-264-497-6164 or 6334.

Dandy ist zurück. Für diese die sich noch an "Danddy's watersport" Verkaufstand an der Cove Bay erinnern, finden ihn nun an der Shoal Bay, nähe "Uncle Ernies". Er vermietet dort Segelboote und Surfbretter. Dandy ist übrigens auf diesem Fachgebiet ein ausgezeichneter Instruktor.



Anguilla hat sich verändert

[Old house] Viele Leute erinnern sich mit Vorliebe an Anguillas Vergangenheit.

Daisy Wong schrieb ein Gedicht über die frühere Zeit mit dem Titel "Li'l Bit A Guinea Corn Porridge"

Der Lehrer Patsy Adams schrieb ein Poesiebuch über die Vergangenheit, "Windows to Yesteryear".

David Carty schrieb leidenschaftlich über die "history about boat racing" in Anguilla.

David Berglund stellte einen Überblick über "Anguilla's shipwrecks".

Auch ist eine grosse Gemeinschaft mit der Restaurierung des Historischen "Wallblake House" tätig.

Joy Goodge Musselwhite, awana2b@aol.com, schrieb über die guten "ole days"...

Hallo,

Ich wuchs in den Jahren (1962-1976) auf und erfreue mich Ihrer "news". Es ist kaum zu glauben, dass dies dieselbe Insel ist an die ich mich erinnere. Zu dieser Zeit als ich dort lebte, besass unsere Familie eine Dieselelektrische Gruppe die uns sparsam mit Strom versorgte. Eis kauften wir in der Eisfabrik. Die meisten Strassen waren staubige Naturstrassen. Es war für uns ein Extravergnügen bei Albert Lakes Einzukaufen. Oh, und der "Johnny cake" war ein alltägliches Ding. Es war fritiert oder gebacken erhältlich.

Dann kam die Britische Invasion die uns bessere Strassen und einige andere nichterwähnenswerte Sachen brachte.Ich liebte es mit meinen Eltern zu "Haskins Place" zu gehen, während sie beim Besuche Kaffee tranken, konnte ich am Strand herumstreunen oder mit Katzen spielen, sie hatten deren 15-20. Wir brauchten unsere Türen nicht zu verriegeln..., wenn wir weggingen wurden sie nur zugemacht. Und die Strände waren wunderbar... Sie konnten zur "Shoal Bay" gehen, dem Strand entlang laufen und jede Menge offene Muscheln finden. Ich spazierte viele Male von unserem Haus aus in "Island Harbour"über den Busch Pfad und begegnete keiner Seele. Keiner störte es, wenn sein Land überquert wurde und Sie konnten an jedem Haus anhalten und um einen Schluck Wasser bitten und es wurde Ihnen gegeben. Wenn eine Familie an ihrem Haus Bauarbeiten ausführten wollte halfen alle Nachbarn mit, aber nicht für Geld, sondern nur weil sie besorgt waren.

Und die Spielzeuge mit denen wir spielten...Porzellanpartikel in einer gebrauchten Parfümflasche mit einwenig Wasser. Scherben zerbrochener Platten waren in meinem kleinen Buschhäuschen meine Teller. Eine alte Zinnkanne war der Topf mit roten Beeren eines Baumes und Wasser, so gab es Suppe. Wir spielten Stundenlang...Puppen Haus. Dann war "jacks", nur gespielt mit Steinbrocken... kein Ball. Oder Seilhüpfen bis die Beine weh taten. "Jack" ist flink, "jack" ist schnell.

Wir hatten weder ausgefallene Spielsachen noch Elektronik... wir besassen nicht mal ein Fernseher. Ich erinnere mich, dass wir jeweils Freitags am Abend nach dem Webster Haus gingen um "Hawaii Five-O" anzusehen. Meine fragten Kinder mich ob wir arm seien, nein wir sind nicht arm, wir erfreuen uns nur an den einfachen Dingen im Leben.

Letzte Woche rief ich meine beste Freundin an, sie lebt in Island Harbour. Ich rief an um zu fragen wie es ihrer Mutter gehe. Ihre Mutter war wie eine Mutter zu mir. Sehrwahrscheinlich verbrachte ich dort ebenso viel Zeit um bei ihr zu essen wie zu Hause. Ich fragte sie wie's um Mamma steht... es geht ihr nicht gut. So fingen wir an Erinnerungen auszutauschen und hatten dabei beide Tränen in unseren Augen. Die Zeit verflog, ich bin seit 1986 nie mehr hier gewesen und nun muss ich hierher kommen um liebe Freunde nochmals zu sehen. Ich bin Bange nach Hause zu kommen, denn ich bin Bange über all die Änderungen... jedermann der zurückkehrte vom früheren Zuhause, erzählte mir was sich alles geändert hat. Ich habe sogar einen Bruder der noch dort lebt und mich fragte ihn zu besuchen, aber ich klammere mich an die "good ole days". Ich weiss Änderungen sind gut, aber es bleibt hart zurückzukehren mit dem Bewusstsein es ist nichts mehr so wie ich es in Erinnerung habe.

Danke für die Verbindung, diese half mir mich über die Änderungen auf dem laufenden zu halten. Ich werde das neue Anguilla zu sehen bekommen, aber ich werde das alte Anguilla nie vergessen,ich schätze es, denn es ist meine Heimat.

Joy Goodge Musselwhite


  Italiano  



Übersetzungen ins Italienische

Inzwischen sind bereits durch Professor Gaetano Di Palo, "Nino", einem treuen Freund von Anguilla, viele Seiten der "Anguilla Local News", in die italienische Sprache übersetzt worden.

Professor Di Palo Gradierte Magna Cum Laude in Business Management an der Friederich II Universität in Neapel und erhielt den 1. Preis als Bester über 4400 Absolventen in 1983. Er ist ebenfalls beratent in Rechnungswesen, Finanz, Steuern und Steuergesetze. Er spricht fliessend Griechisch, Spanisch, Französisch, Englisch und (natürlich) Italienisch. Für nähere Angaben, siehe sein Resume.

Im Sommer 1998 führte Gaetano freiwillig in Anguilla ein Sommer "computer camp" für Kinder and Erwachsene durch. Er hofft in 1999 zurückzukehren um diesen zu wiederholen und wäre glücklich einen Weg zu finden um in Anguilla sesshaft zu werden.

Hier die Link"s bereits übersetzer Erscheinungen:

Hier ein typischer Artikel in den news in Italiano.

Anguilla è cambiata

[Old house] Molte persone ricordano con nostalgia ed affetto l'Anguilla dei tempi andati.

Daisy Wong ha scritto una poesia su quei giorni dal titolo "Li'l Bit A Guinea Corn Porridge".

Teacher Patsy Adams ha invece scritto un libro di poesie sul passato, "Windows to Yesteryear".

David Carty scrive con passione sulla storia delle regate di Anguilla.

David Berglund ha iniziato una ricerca sui relitti delle navi naufragate ad Anguilla.

Tutta l'isola si sta dedicando al restauro dalla storica Wallblake House.

Joy Goodge Musselwhite awana2b@aol.com, ci scrive dei "bei tempi" andati...

Ciao,

sono cresciuta ad Anguilla (1962-1976) e adoro il vostro giornale. E' davvero difficile credere che sia la stessa isola dei miei ricordi. Quando ero lì, la mia famiglia aveva un generatore di elettricità a nafta e lo si usava con molta parsimonia. Compravamo il ghiaccio alla fabbrica del ghiaccio. La maggior parte delle strade era sterrata ed era un vera festa andare a fare la spesa da Albert Lakes. Oh! E i johnny cake! Era roba da tutti i giorni, li trovavi sia fritti che al forno.

Poi c'è stata l'invasione degli inglesi, che ha portato strade migliori per non parlare di altre cose. Amavo andare dagli Haskins con i miei genitori così, mentre loro prendevano il caffè, potevo andarmene in giro sulla spiaggia o giocare con i loro 15-20 gatti. Non c'era bisogno di chiudere le porte a chiave...  E le spiagge erano stupende... potevi passeggiare lungo Shoal Bay e trovare tantissime conchiglie sbiancate dal sole e dalla salsedine. Sovente andavo a piedi dalla nostra casa di Island Harbour fino a Shoal Bay, tagliando per una scorciatoia in mezzo ai cespugli senza mai incontrare nessuno. Nessuno si lamentava se attraversavi la sua proprietà e potevi fermarti da chiunque per avere un sorso d'acqua. Quando una famiglia era impegnata nel costruire la propria casa tutti i vicini davano una mano gratis e per vera e sola amicizia.

Ed i giocattoli con cui giocavamo... pezzetti di ceramica messi in vecchie bottiglie di profumo con un po' d'acqua. Con alcuni piatti rotti allestivo la tavola nella mia capanna. Una vecchia latta fungeva da pentola, coglievamo delle bacche rosse dagli alberi e con un po' d'acqua preparavamo la zuppa. E così giocavamo per ore ed ore. E poi c'erano le bocce, erano pietre ovviamente e non palline. Il salto con le funi fino a sbucciarsi tutte le ginocchia. Acchiapparella, moscacieca, nascondino etc.

Certo non avevamo dei veri giocattoli e nemmeno videogame.... non c'era nemmeno la T.V. Ricordo che andavamo a casa dei Webster il venerdì a vedere Hawaii Five-O. I miei figli oggi mi chiedono se allora eravamo poveri, no non eravamo poveri, cercavamo di godere delle piccole cose semplici della vita.

Ho telefonato alla mia migliore amica la settimana scorsa, lei vive ad Island Harbour. L'ho chiamata per sapere come stava sua madre. Sua madre è una seconda madre per me. Probabilmente ho passato tanto tempo a casa loro quanto ne trascorrevo a casa mia. Così le chiesto come stava la mamma ... Beh! Non sta troppo bene. Poi abbiamo cominciato a parlare dei vecchi tempi... e ci sono venute le lacrime agli occhi. Il tempo è volato, manco da Anguilla dal 1986, ora però sento il bisogno di tornare e vedere una persona cara prima che sia troppo tardi. Confesso che ho paura di tornare, perché ho paura che le cose siano cambiate... tutti quelli che sono tornati mi hanno detto di quanto e come sia tutto cambiato. Ho addirittura un fratello che vive ancora lì che mi ha chiesto tante volte di andarlo a trovare, ma io resto aggrappata ai bei vecchi tempi. Si lo so che i cambiamenti fanno bene, ma è sempre duro tornare a casa quando sai che nulla è rimasto come tu lo ricordavi.

Grazie per consentirmi di seguire anche a distanza i cambiamenti della mia isola. Verrò a vedere la nuova Anguilla, sebbene ricorderò per sempre la vecchia cara Anguilla.

La terrò sempre nel mio cuore perché è la mia casa.

Joy Goodge Musselwhite




Anguillas gelbe Internet Seiten

In Anguilla gibt es so viele "Web pages", dass wir uns entschlossen haben diese in Tabellenform mit dem Titel "Gelbe Internet Seiten" aufzuführen.

Anguilla Gelbe Internet Seiten
Apartments
Air Travel
Archaeology
Artists
Auto Rental
Bars
Beaches
Boats
Books
Business
Carnival
Cays and Islets
Churches
Clubs/Teams/Assoc
Conferences
Construction
Discussion Forums
Diving
Events
Explore
Ferry Service
Fishing
Foreign Language
Galleries
Glassbottom Boats
Government
Guest Houses
Hidden Places
History
Hotels
Hurricanes
Internet/Computers
Language
Local Life & Culture
Maps
Massage
Menus
Moving
Museums
Music
Nature
News
Personal Pages
Racing Sailboats
Real Estate
Restaurants
Schools
Search
Shopping
Sports
St. Martin/St. Maarten
Stamps
Taxi Services
Telecommunication
Tips & Pointers
Tourist Information
Villas
Water Sports
Weather
Weddings



Festliche Kunstveranstaltung bietet vier Kunst Workshops

[Click to learn more about workshops] Diesen Sommer bietet Anguilla's Kunst Veranstaltung vier verschiedene professionelle Kunst Workshops statt, damit die Künstler neue Techniken erlernen und ihre Fertigkeiten verfeinern können. Anguillas zweite Internationale Kunst Biennale und Wettbewerb findet am Sonntag, 25. July - Sonntag, 1. August 1999 statt.

Das Programm ist sehr Umfangreich und beinhaltet vier Werktagungen die durch qualifizierte Fachleute auf den Gebieten Oel, Acryl, Wasserfarben, Pastel und getöntem Glas durchgeführt werden. Zusätzlich finden Abends Beurteilungen der Arbeiten und Demonstrationen durch die Kursleiter statt. Das Ganze ergibt ein sehr interessantes Lernerlebnis.

Die Biographie der Leiter finden sie hier web site:

Charlotte Wharton für Oel und Acryl
Cheri Walton für Wasserfarben
Claudia Post für Pastelfarben
Paul Petrushonis für getöntes Glas.

Sind Sie jedoch ein Künstler der sich eher auf der Shoal Bay (oder Johnnos} unterhalten möchte, bietet Ihnen die Tagung eine Option. Sie ist erklärt in artfestival.ai

Meldeschluss: 31. März 1999




Wetter in Anguilla


Wetter Übersicht Anguilla
Heute: 77F 25C 77% Feuchtigkeit, Sonnig 15. Februar
Tiefste Temp. seit letztem News Bericht 72F 22C
Höchste Temp. seit letztem News Bericht 79F 26C
Tiefste Feuchte seit letztem News Bericht 43%
Tropical storm web site Link
Fünf-Tage Wetter Vorhersagee Link



Kommende Ereignisse in Anguilla

Die "Anguilla Local News" verfügt über eine Agenda die alle Ereignisse, Feiertage und Aktivitäten aufzeigt.

Choral Speaking Festival, Rezital ist am 17. Februar.

Frühlings Ferien. die Schulzeitung der "Valley Primary School" meldet als Schulende den 1. April und Schulbeginn den 19. April.

Weitere kulturelle Feste:

Weitere Aktivitäten:

13. Feb Sunshine Theatre Company Vorführung in dem Ruthwill Auditorium.

20. Feb-5. März Peg Gregory Schau in der Devonish Gallery.

25. Feb Sunshine Theatre Company Vorführung "Do Lord Remember Me", Kabarett in Gesang, Tanz und Dialog. Ruthwill Auditorium.

27. Feb St. Gerard's jährliche West Indian Garten Party. Drinks, Musik, Dinner Buffet, und Tanz "under the stars". Bar offen, ab 1830 Dinner 1930 bis 2100 Musik mit Sprocka. Tickets im Vorverkauf 20US$ , 25US$ am Eingang Vorverkauf bei Vista, Anguilla Drug Store, Keene Ent, oder Alecia's Place. Alles auf dem Kirchengelände gegenüber dem Turistik Dept im The Valley. Mehr darüber.

Financial Cryptography 99 Die Konferenz dauert vom 22. February bis zum 25. im Chandeliers (Inter-Island Hotel). dies ist das dritte Mal, dass sich Experten in Anguilla über Anwendung und Probleme die sich bei der Verwendung der Kryptography in Zusmmenhang mit Geld ergeben.

Sport Tage der Primary Schools ist am 25. Marz auf dem Ronald Webster Park.

The Bacon Brothers Schlagzeile in Moonsplash 99, 25. bis 28. Marz The Dune. Rendezvous Bay. Tickets kosten 15$ im Vorverkauf, 20$ am Eingang pro jeden Abend, or $30$ im Voraus für Freitag und Samstag. Sonntags freier Eintritt für jedermann . Für weitere Informationen, Email zemi383@aol.com oder Telephon 616-785-8383.



Besucher Feedback

[Windward Point, click to enlarge] Jeder Tag bringt neue Email Mitteilungen über Anguilla.

Hier eine interessante Mitteilung die ich kürzlich erhielt:

Date: Tue, 2 Feb 1999

From: Jo.Allen@schroders.com

To:   hello@news.ai

Re:   Unser BesuchRecent visit


Bob

Mein Freund und ich besuchten Anfangs Januar zum ersten Mal Anguilla für zwei Wochen. Anguilla ist die allerschönste Karibik Insel die wir je besucht haben, mit fast perfekten und nicht übervölkerten Strände und Restaurants.

Wir waren im Sonesta einquartiert und fanden es grossartig. Die Angestellten waren sehr freuundlich und am Strand hatte es wenig Leute, einige davon sagten, dass die See zu unruhig sei um zu Schwimmen, wir fanden aber dies herrlich und hatten viel Spass uns in den Wellen auszutoben.

Ein von uns bevorzugter Ort war Windward Point Bay an dem Nordöstlichen Ende der Insel. Es bietet sich dort jedoch keine Möglichkeit um zu Schwimmen, ist aber ein angenehmer Platz um sich nach einem langem Spaziergang auszuruhen.

In den Wochen vor unserem Trip verfolgten wir regelmässig Ihre Anguilla Local News, diese erleichterten uns vorallem die Wahl der Resataurant's. Unsere beiden Favoriten waren: Pimms beim Cap Juluca,mit der unmittelbren Nähe der Wellen und unwiederholbren Aufmachung. Bei Luciano's, waren die Teigwaren die Besten die wir je in der Karibik geniessen konnten. Es war eine freudliche und informative Umgebung.

Wir hoffen im nächsten Jahr (wenn nicht vorher) hierher zurückzukehren.

Jo

Mehr über Besucher Email.




Neues Besucher Info Programm

Hier finden sie alles was Sei bei Ihrem ersten Anguilla Besuch wissen müssen:
Komfort: Tag und Nacht 27 C. Leichte Kleidung. Keine Kravatten. Keine Badekleider in der Stadt. Temp. Konditionierung nicht erforderlich.
Gefahren: Am Strand ist Sonnenschutz angebracht. Korallen nicht berühren. Schützen sie sich gegen Mückenstiche.
Geld: Sie benötigen US Währung und Traveller Checks, sowie Ihre Kredit Karte. Es gibt keine Geldautomten auf der Insel.
Kleinigkeiten: Standorte der Geschäfte und wie Auffinden!
Telphone/Internet:: Zuverlässig aber teuer. "Internet-by-the-minute" in Betracht ziehen.
Autofahren: Linksverkehr. Stören Sie sich nicht ob der ständigen Signlhorn Benutzung. Vergessen Sie Ihren Fahrausweis nicht.
Manieren: Sagen Sie "good morning" bevor Sie Ihre Geschäfte starten. Winken Sie den Fremden.
Weitere Tips: Elekrisch. Haustiere. Trinkgelder. Fähren. Heiraten. ...



Web Sites über Anguilla

Olivers.ai ist eiene neue Web Site für Oliver's Seaside Grill on der Long Bay und sein neues Sandy Island BBQ. Ausführliche Menüs, Abbildungen, Informationen über die Musiker und Fahrhinweise.

Deutsche Übersetzung der Anguilla Local News vom 15. Februar 1999 ist hier erhältlich. Die Übersetzung wurde durch Hans Krähenbühl durchgeführt, einem Schweizer der hier in Island Harbour mit seiner Frau zusammen eine Villa besitzt.

Stott and Company hat eine web page www.stottco.com.

Email Addressen:

Eric Reid bei Island Transport: transaxa@anguillanet.com

Chris Mason bei netconcepts: masonc@anguillanet.com

Crescha Walters bei Kenworthy Associates (architects): kenworthy@anguillanet.com

Denise Stott-Brown bei Stott and Co: information@stottco.com

Haskins (Agent für Tropical Shipping): shaskins@tropical.com

Splash Villa hat nun eine web page bei www.splash.ai



Berichte aus vorgehenden und früheren Ausgaben.
Sandy Island BBQ Computers Donated
Visitor Feedback Agricultural Fair
Oliver's Seaside Grill A Young Artist






 
 
 Beaches 
Menus
Hotels
Villas
Tips

Index/
Links

 

 

hello@news.ai

www.news.ai

bob
mary ann
griff

© 1999

Net Yellow Pages




Anguilla Local News